Konfrontation Überangebot

Es ist fast ein halbes Jahr vergangen, als ich das letzte Mal chinesisches Buffet gegessen habe. Im Rahmen einer Diät versucht man diese Art von Exzessen aus dem Weg zu gehen, gewöhnlich… Ich ging noch vor meinem 10. Diät-Tag zum Chinesen. Das Ziel war nicht der komplette Verzicht sondern trotz Überangebot beim Erreichen des Sättigungsgefühls nicht einfach weiter zu machen.

Ich empfand den Besuch beim Chinesen als kulinarischen Tiefpunkt. Es ging mir immer nur darum, mich beim Chinesen voll zu fressen, bis gar nichts mehr geht. An diesem Abend beobachtete ich viele Menschen über ihre Sättigungsgrenze hinaus Essen. Woher kommt dieses Verhaltensmuster?

Mir wurde klar, dass wir vom Essen gesteuert werden und es nur den Schein hat, dass wir die Nahrungsaufnahme kontrollieren. Diese Äußerung ist provokant, ich weiß! Der Mensch ist schon immer weiter gezogen, wenn er an einem Ort nicht ausreichend Nahrung fand. Jeder der sich schon mal überfressen fühlte wurde vom Essen (Gefühlen) und nicht von der Vernunft gesteuert.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Konfrontation Überangebot

  1. Halbaer 3. Juni 2015 / 18:55

    Hallo Christian,
    da kommt eben wieder mal der Steinzeitmensch durch. Wenn es damals gelungen war, ein Mammut zu erlegen, dann war es durchaus sinnvoll, an diesem Tag so viel in sich hineinzustopfen wie es ging.
    Man wusste ja nicht, wann es wieder ein solches Überangebot geben würde – im Gegenteil. Vielleicht würde es wochenlang nur Wurzeln und Beeren geben.
    Soweit ist das evolutionär gesehen schon richtig. Nur können wir heute in der westlichen Welt eben jeden Tag „Mammut“ essen, sogar ohne die Mühe es jagen, töten und zerlegen zu müssen.
    Und da kommt die Vernunft ins Spiel. Grundsätzlich weiß man ja, dass es morgen auch noch was zu essen geben wird (hoffe ich wenigstens). Aber wenn man große Mengen vor der Nase hat, dann kommt eben doch mal wieder der Steinzeitmensch durch.
    Und die Gleichung „Steinzeitmensch minus Jagd (sprich Bewegung) plus tägliches Mammut frei Haus“ beschert dann auch das bekannte Übergewichtsproblem in Europa und Nordamerika – mal sehr vereinfacht ausgedrückt.

    Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s