Wertschätzung Essen

Fronleichnam hat nichts mit einem toten Körper zu tun, sondern ist viel mehr das Fest des lebendigen Leibes. Das Wort stammt von „vron“ (Herr) und „lichnam“ (Leib). Also: Das Fest des Leibes (und Blut) Jesus Christi. Es steht im engen Zusammenhang mit dem Abendmahl. Aber wieso soll gerade Brot und Wein an den Leib Jesus Christi erinnern?

Eine gute Gelegenheit um über das Essen und dessen Wertschätzung nachzudenken. Essen bedeutet Leben, aber was ist das Essen wert? Statistisch 11 % des Einkommens in Deutschland und für die Nahrungsmittelindustrie ist es wohl auch eher ein buchhalterischer Akt mit drei Nachkommastellen. Alle sechs Monate ein Lebensmittelskandal und immer wieder die Diskussion um neue Regulierungsinstrumente aus der Politik.

Als deutscher Verbraucher geht man in den Supermarkt oder Discounter und erwartet alle Lebensmittel vorzufinden und das zu einem günstigen Preis. Schließlich ist das Essen ein Grundbedürfnis des Menschen. Es wird auch immer von Lebensmittelproduktion oder Erzeugung gesprochen aber darf man das so stehen lassen? Schließlich wird der Boden nur kultiviert, die Grundvoraussetzungen für das Pflanzenwachstum finden wir bereits vor. Möglicherweise ist der Leib Jesus in Form des Brotes als Hingabe zu verstehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s