Aktionismus

In meiner ersten Ausbildungswoche musste ich häufig warten, warten darauf dass mir irgendjemand irgendwas zeigte. Häufig verschwanden dabei die Hände in den Taschen und man schaute hoch an die Hallendecke. Nach kurzer Zeit sprach mich ein Kollege an ich soll nicht blöd rum stehen sondern irgendwas tun. Er gab mir einen Besen: „Nun Fege mein Junge!“ Von dem Hallenboden hätte man praktisch essen können, er war spiegelglatt, rein, sauber und ich lief dort rum und fegte. An diesem Tag lernte ich das handlungsorientierte Tun kennen. Es begann beim Feger, steigerte sich über Kehrmaschinen hin zum Reinigungsmobil. Bloß immer etwas in den Händen halten, ich machte mich immer darüber lustig.

Aktionismus bewahrt vor dem Anschein nichts zu tun. Die jüngsten Beispiele für Aktionismus auf Facebook sind die Regenbogenbilder zum GayPride, JeSuisCharlie oder die IceBucketChallenge. Diese Aktionen tragen zwar dazu bei ein Thema in den Vordergrund zu stellen, aber vor allem nutzen sie dem Teilnehmer.

Advertisements

2 Gedanken zu “Aktionismus

  1. Katinka Bell 3. Juli 2015 / 18:58

    Facebooks einziger Zweck ist Selbstdarstellung. Jedenfalls was Bilder und die Timeline angeht… mir gingen ähnliche Gedanken durch den Kopf wie dir, abgesehen vom Besen 😉 . Aber Solidaritätsbekundung, die vllt auch genug Aufmerksamkeit im Bund erregt, ist ja auch nicht so verkehrt, auch wenn es Einige aus den falschen Gründen tun. Und wenn es auch nichts bewirkt, tuts auch niemandem weh. Naja vllt den wirklich Betroffenen, die sich grad verarscht vorkommen… ach, ich bin gespalten…

    Gefällt 2 Personen

  2. Juliandra 3. Juli 2015 / 19:53

    Schon der alte Egon von Neindorff sagte oft zu Eleven, die in den Stallgassen rumstanden: „Habt Ihr nichts zu tun? Hier ist ein Besen. Fegen!“ 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s