Strategie Hitze

Auf den Boden legen und flach atmen. So lautet meine Strategie für heiße, stickige Wochenenden.  Das Ziel ist einen energetisch niedrigen Zustand zu erreichen, bloß nichts tun was in irgendeiner Art und Weise anstrengt. Leider ist die liegende Körperhaltung nicht an allen Orten angebracht oder möglich und schon beim geringsten Aufwand kommt man wieder aus der flachen Atmung heraus.

Eine Art der Hitze zu begegnen ist Teetrinken. An der Uni wunderte ich mich immer über die türkischen und arabischen Kommilitonen, die trotz drückender Hitze ihren Tee trinken. Ich habe das immer so abgetan: „Die können halt besser mit der Hitze  umgehen, weil sie vermutlich heißere Temperaturen gewöhnt sind!“ Schließlich ist einem selbst jedes Mittel zur Abkühlung recht: Kühl-Akkus an den Händen und Füßen, kalt abduschen, eiskalte Cola oder Eiscreme. All das erzeugt im ersten Moment einen erfrischenden Effekt, aber dann versucht der Körper die Lebensmittel auf Körpertemperatur zu bringen. Schließlich wendet der Körper dazu Energie auf und der Kreislauf wird negativ beeinflusst.

Der beste Schutz vor Hitze ist natürlich das Runterlassen der Rollos und Schließen der Fenster. Man sollte unbedingt krasse Temperaturwechsel vermeiden und seinen Körper den vorherrschenden Temperaturen anpassen. Bei bibbernder Kälte funktioniert es übrigens genauso. In Moskaus kalten Monaten essen die Russen Eis an den Haltestellen, anstatt vom Kaffee zu schlürfen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s