Rückblick: Gewichtsverlauf

In den letzten Wochen haben mich die Gewichtsschwankungen und der Stillstand um Woche 27 beschäftigt. In der 27. Woche war meine Laune sogar so schlecht, dass ich keine Lust zum Schreiben hatte. In meinem Ernährungstagebuch konnte ich keine gröberen Ausrutscher feststellen. Gelegentlich hatte sich vor den Wiegetagen mein Essen konzentriert. Andere Schwankungen lassen sich auf mein Konsumverhalten bei langen Autofahrten oder Urlaub zurückführen. Ich freue mich über meine bisherigen Erfolge.

Die empfohlene Menge von fünf Portionen Obst und Gemüse konnte ich nur an wenigen Tagen erreichen. In den nächsten 10 Wochen will ich wieder gesünder essen. Eine weitere, interessante Beobachtung: An Tagen mit Sport (die üblichen 32 km auf dem Rad) hatte ich einen größeren Appetit als an Tagen ohne. Diese Beobachtung überrascht nicht wirklich. Geben mir aber trotzdem ein gutes Gefühl für meinen Körper und für das was Essen für den Körper bedeutet.

Advertisements

8 Gedanken zu “Rückblick: Gewichtsverlauf

    • close100 19. August 2015 / 8:52

      Danke, die Kurve sieht wirklich gut aus. Excel-Diagramme sind meine große Leidenschaft. Die Kurve gibt einen schönen Blick darauf wie linear das Gewicht trotz der Schwankungen nach unten ging, was ich mir damit selber zeigen wollte.

      Gefällt mir

      • lilime710 19. August 2015 / 9:23

        Ich liebe auch Exel Tabellen. So eine Grafik habe ich auch.
        Klasse, was du schon geschafft hast. 😉

        Gefällt 1 Person

  1. I. 19. August 2015 / 9:44

    Wahnsinn, diese Kurve! So ein Anblick motiviert wirklich. Da macht man doch gerne weiter.
    Mit den 5 Portionen habe ich auch immer wieder Probleme, aber 4 schaffe ich öfter, meist aber zu viel Obst. 3 Gemüse und 2 Obst sollten es sein, wegen des Fruchtzuckers.
    Viele Grüße, Idgie

    Gefällt 1 Person

    • close100 19. August 2015 / 14:07

      Meistens esse ich auch 3…4 mal Gemüse am Tag aber 0 mal Obst. Dafür esse ich viele Süßigkeiten oder trinke süße Getränke. Ich werde mir demnächst Obst kaufen statt Süßigkeiten und vielleicht stillt das den Appetit ähnlich.

      Gefällt mir

  2. Juliandra 19. August 2015 / 21:04

    Was ist das denn für eine geniale Kurve???!!!!!!
    Meine sieht aus wie eine Fieberkurve… Ich bin neidisch.

    Gefällt 1 Person

    • close100 20. August 2015 / 10:02

      Ich kann mir das nur so erklären, dass du deinem Idealgewicht viel näher bist als ich meinem Idealgewicht. Ich wiege ja immer noch fast das doppelte von meinem Idealgewicht. So kann mein Körper vermutlich angstfrei vor der nächsten Nahrungsmittelkrise 30 oder 60 verlieren ohne irgendwelche Verzögerungen.

      Gefällt mir

      • Juliandra 20. August 2015 / 22:08

        Dass kann gut sein. Die Spanne zwischen Kalorienbedarf und Kalorienzufuhr ist bei mir schon recht eng geworden.
        Aber ich freue mich riesig für Dich, was Du alles geschafft hast!

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s