D3-Tex Membrane

Wasser- und Winddichtigkeit verspricht die D3-Tex Membrane von Deproc. Mit 780 g Gewicht und ihrem sehr dünnen Material mit Netzfutter, ist diese Jacke für den Einsatz im Sommer und in den Übergangsjahreszeiten gedacht. Bei Temperaturen um die 3 Grad hielt die Jacke, beim Radfahren, angenehm warm.

Zum Radfahren benutzte ich bislang eine Jacke von Elysee, eine wasserdichte Softshell-Jacke aus dem Industriebedarf. Dessen Wohlfühltemperatur beim Radfahren liegt bei 0 Grad und darunter. Im Regen saugt sich die Jacke von Elysee voll Wasser, sodass sie vor Feuchtigkeit trieft und schwer wird. Die Deproc-Jacke wirkt dagegen wasserabweisend und bleibt auch in Regenfahrten angenehm leicht. Der dünne Stoff isoliert bei Nässe schlechter, bei trockenem Wetter und 3 Grad komme ich gut mit dem dünnen Material aus.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s