Google Fit

Letzte Woche habe ich die App Google Fit ausprobiert, die im Playstore beworben wurde. Die App soll verschiedene Aktivitäten selbstständig erkennen, beispielsweise Gehen, Laufen, Radfahren. Mein erster Gedanke dazu war: unheimlich…

Über den Alltag nimmt die App die Aktivitäten gut auf. Die Kilometerstände mit dem Fahrrad stimmen bis auf die Zehntelstelle. Der Schrittzähler liefert nachvollziehbare Werte. Alle Aktivitäten werden minutiös summiert und man erhält eine Zusammenfassung über seine täglichen Aktivitäten. Ein vorher ausgemachtes Aktivitätsziel in Minuten oder Stunden wird mit der geleisteten Aktivität verglichen und grafisch aufbereitet, je nach Einstellung nach Schritten, Weg, Kalorien…

Einen Haken hat die App: Langanhaltende Aktivitäten werden nicht automatisch aufgezeichnet. So hat mir die App nach 51 km Radfahren innerhalb von 2:45 h angezeigt, ich hätte mich an diesem Tag nur einige Minuten sportlich betätigt,… wiederholt! Schließlich habe ich diese App deinstalliert und benutze weiterhin Runtastic, hier muss man die Aktivitäten zwar alle manuell starten und beenden. Dafür bietet Runtastic bessere Übersicht und zeichnet mehr relevante Daten auf.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s